> Zurück

UEC European Cup Verona Lauf 1+2 vom 29.-31.März 2019

Wäspi Marc 01.04.2019

Verona – eine sehenswerte Stadt im Veneto, umgeben vom bekannten Weinanbaugebiet des italienischen Amarone. Die Stadt von Romeo und Julia und daher neben Venedig auch und ebenfalls die Stadt der Liebe in Italien. Die römischen Bauten und die schmucke Innenstadt sind allemal ein Besuch wert. 

Neben dem in die Jahre gekommenen Fussballstadion von Hellas und Chievo Verona, gebaut für die WM von Italien 1990, liegt der BMX-Track, optimal versenkt im Boden für eine optimale Sicht der weitläufig gesäumten Zuschauerränge. Ein Leckerbissen für die Zuschauer und die jungen angehenden BMX-Fahrer, zu mahl bei den Profis fast alles mit Rang und Namen am Start zu finden war. 

Die Läufe waren nichts für schwache Nerven und enorm spannend. Unsere Schweizer Profis brauchten sich nicht zu verstecken und waren jeweils am Samstag und Sonntag mit je zwei Fahrern im 8-köpfigen Final vertreten. Ein Sieg blieb jedoch der Schweiz in der obersten Kategorie verwehrt. 

Die Schweizer Delegation zählte über alle Kategorien hinweg zu den grösseren. So nahmen unter anderem auch fünf der sieben 7Phönix-Fahrer an den beiden Läufen vom Samstag und Sonntag teil. Obwohl die Nächte sehr kühl waren, entpuppten sich die Tage als sehr sonnig und warm. Optimales BMX Wetter für die Fahrer und das Rennen. 

Remo Bauer, Janick Wäspi, Joel Jakob und Silvan Bauer kämpften sich an beiden Renntagen durch alle drei Vorläufe, leider vergebens und ohne sich für die Finals zu qualifizieren. Teils war es sehr knapp, eng und das nötige Glück fehlte am Schluss auch bei Punktgleichheit für ein Weiterkommen. Jedoch war dieses internationale Rennwochenende für alle Protagonisten wiederum ein unvergessliches Erlebnis und sicherlich sehr lehrreich für die weitere Entwicklung. 

Einzig Cyrill Jakob vermochte sich durchzusetzen und sich für die Finals zu qualifizieren. Am Samstag kämpfte er sich bis ins Halbfinale vor, wo er leider ausschied und trotzdem noch den sehr guten 12 Platz als jüngerer Jahrgang in der Junior-Men Klasse in seinem aller ersten Rennen belegte. Respekt und weiter so. Auch am Sonntag zeigte Cyrill wiederum eine ambitionierte Leistung und vermochte sich bis in den Viertelfinal vorzukämpfen. Dies lässt hoffen und wir sind guter Dinge, was da noch so kommen mag. 

Nun geht es Schlag auf Schlag. Der nächste BMX-Event steht schon vor der Türe und wir freuen uns auf möglichst viele Besucher und BMX-Fans. Am Wochenende vom 13./14.April findet der erste und zweite Lauf des Swiss-Cups in Echichens statt. Zwei Wochen später erfolgt schon der erste Lauf der Deutschschweizer Meisterschaft, der DSM-Lauf in Goldach vom 28.April.